Willkommen auf der Seite der EDV-Beratung Dölle

Mit Produkten aus den Bereichen Web-Entwicklung, Cloud Applikationen, EDV-Dienstleistungen und Datenschutz unterstützen wir unsere Kunden seit mehr als 30 Jahren.

Datenschutz - Newsletterversand an Bestandskunden

17.01.22

Nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wird eine Datenverarbeitung ohne Einwilligung des Betroffenen ermöglicht, wenn eine ausführliche Interessensabwägung zugunsten des Verarbeiters ausfällt.

Als Beispiel für ein berechtigtes Interesse nennt Erwägungsgrund 47 zur DSGVO das Bestehen eines Rechtsverhältnisses zwischen Betroffenem und Verarbeiter. Speziell Satz 7 des Erwägungsgrundes legt den Schluss nahe, dass darunter auch der Versand eines Newsletters fällt.

Nach Art. 95 DSGVO gilt §7 Abs. 3 UWG als besondere Regelung aus der ePrivacy-Richtlinie (Art. 12 2002/58/EG) auch weiterhin. Liegen also die kumulativen Voraussetzungen des §7 Abs. 3 UWG vor benötigt man auch unter der neuen DSGVO keine explizite Einwilligung zum Newsletter-Versand.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der Betroffene in jedem Newsletter auf sein Widerspruchsrecht hingewiesen wird. Dies geht aus Art. 21 DSGVO und ebenso §7 Abs. 3 UWG hervor.

2022 ist da!

01.01.22

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen. Viele von uns standen in diesem Jahr vor schwierigen Entscheidungen und großen Sorgen. Die Corona-Pandemie hält unsere Gesellschaft weiter im Würgegriff und mit der 4. Welle brach erneut Besorgnis über uns herein. 

Aber es gab nicht nur Stillstand. Viele haben auch die Initiative ergriffen, sind neue Wege gegangen und weiter vorangeschritten. Auch bei der EDV-Beratung Dölle hat sich vieles getan. Neben stetigen Erweiterungen für bestehende Programme, wurden auch ganz neue Konzepte entwickelt oder alte Projekte vollständig erneuert. Mit dem kommenden Jahr hoffen wir dass dieser Trend anhält und wir sowie unsere Kunden weiterhin vom Fortschritt profitieren. Aus diesem Grund stoßen wir an, auf neue Chancen und große Ziele. 

Die EDV-Beratung Dölle wünscht Ihnen somit ein guten Start in das neue Jahr und viel Erfolg für Ihre Projekte und Ideen.

  Weihnachten steht vor der Türe!

24.12.21

Manche haben vielleicht schon einen Weihnachtsbaum aufgestellt, die Wohnung geschmückt, Kekse gebacken oder sogar schon kleine Aufmerksamkeiten für Freund und Familie besorgt. Andere lassen vielleicht einfach alles auf sie zukommen. Ganz egal wie Sie Ihre Feiertage auch verbringen mögen, die Weihnachtszeit nähert sich ihrem Höhepunkt. Ganz egal wie Sie feiern, wir hoffen sehr, dass Sie sich erholen und Zeit mit Ihren Liebsten verbringen können. 

In diesem Sinne wünscht Ihnen auch die EDV-Beratung Dölle ein erholsames und sinnliches Weihnachtsfest.

Datenschutz - Was darf ich eigentlich ohne Einwilligung

20.12.21

Allgemeine gesetzliche Erlaubnistatbestände für die Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b-f DSGVO. Hiernach dürfen personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet werden

  • zur Erfüllung vertraglicher- und vorvertraglicher Pflichten ( Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
  • zur Erfüllung rechtlicher Pflichten ( Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO),
  • zum Schutz lebenswichtiger Interessen ( Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO),
  • zur Wahrnehmung öffentlicher Interessen und zur Ausübung öffentlicher Gewalt ( Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO) sowie
  • zur Wahrung berechtigter Interessen ( Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Zur Rechtfertigung der Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO muss der Verantwortliche prüfen und sicherstellen, dass die Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Der Umfang zulässiger Verarbeitungsvorgänge ergibt also insbesondere aus der vertraglichen Leistungsbestimmung.

Die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfordert, dass diese erforderlich ist und keine berechtigten Interessen der betroffenen Personen entgegenstehen. Bei dieser Interessenabwägung sind Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der Betroffenen zu berücksichtigen. In Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist jetzt ausdrücklich geregelt, dass bei der Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern deren Interessen in besonderem Maße zu berücksichtigen sind.

Aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dem Erwägungsgrund 47 ergeben sich die Kriterien der angemessenen Beziehung zwischen dem Verantwortlichen und dem Betroffenen sowie der Vorhersehbarkeit der Datenverarbeitung für den Betroffenen. Soweit daher z.B. eine gewachsene Kundenbeziehung zwischen Verantwortlichem und Betroffenen besteht sind allgemein übliche Datenverarbeitungen leichter zu rechtfertigen. Auch nach der neuen Rechtslage wird es aber auf eine Prüfung und Bewertung des konkreten Verarbeitungszusammenhangs im Einzelfall ankommen.

Bildungstheke - eine neue App

13.12.21

Die Bildungstheke

Mit Hilfe dieser App können die beteiligten Bildungsträger bis zu 10 ihrer Bildungsangebote in ein zentrales System, die Bildungstheke, als Excel-Export einspielen. Je Bildungsangebot kann auch ein Flyer zur Verfügung gestellt werden.

Die Bildungsangebote werden auf der Webseite für den Kunden immer in zufälliger Reihenfolge angezeigt, es kann aber auch mit Hilfe einer Suche nach speziellen Angeboten gesucht werden.

Die Entwicklung wurde Anfang Dezember gestartet und vor Weihnachten sollen die ersten Importe laufen. Anfang Januar wird das gesamte System fertig und dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Bestandserhebung wurde erweitert

06.12.21

Die Bestandserhebung 2.1

Die Bestandserhebung wird benutzt um die Adress-Daten, die Gemeinnützigkeit, die Daten der handelnden Personen sowie die Informationen, welche Sportarten in den jeweiligen Vereinen von wie vielen Personen aus welchem Geburtsjahr betrieben werden zu verwalten. Hierzu können die Vereine über das komplette Jahr hinweg die Stammdaten pflegen und während der Phase der Bestandserhebung die betriebenen Sportarten aktualisieren, bzw. aus ihren Vereins-Verwaltungsprogrammen exportieren und dann in die Bestandserhebung zu importieren. Die Stamm-Daten können entweder durch den Verein selber oder durch den Kreisverband für alle seine Vereine mit Hilfe einer CSV-Datei (Export z.B. aus der Sparkassen Vereinsverwaltung) durchgeführt werden.

Die neue Bestandserhebung besteht aus den Stammdaten, der Statistik sowie der Mitgliederliste. 

Um den einzelnen Vereinen das Leben zu erleichtern, können über eine Mitgliederliste auch die Vereine ihre Mitglieder selber pflegen. Hier wird aber aus Gründen des Datenschutzes nur der Name (Vor- und Zuname), das Geburtsjahr sowie die jeweils betriebenen Sportarten des Mitgliedes erfasst. Während der Bestandserhebung kann der Verein dann mit einem Mausklick alle relevanten Daten in die Bestandserhebung laden und ist binnen Sekunden fertig. 

In der eigentlichen Bestandserhebung erfassen wir neben der Anschrift auch alle Kontaktdaten zu jedem Verein. Zusätzlich können Sie erfassen, ob dieser Verein gedruckte Exemplare der Verbandszeitschrift erhält und auch wieviele. Es gibt einen eigenen Bereich, der für die Bearbeitung der Gemeinnützigkeit genutzt wird, bis hin zum Upload des entsprechenden Steuerbescheides. Abschliessend können auch alle Funktionsträger (Geschäftsführer, Schatzmeister, Vorstand, Präsident, Fachwarte und Sportwarte erfasst werden. Auch eigene Titel können vom System verwaltet werden. 

Über ein Statistik-Modul können alle erdenklichen Abfragen gegen die Stamm- oder / und Bestandsdaten geführt werden. Z.B. kann man sich alle Fachwarte für den Bereich Badminton anzeigen lassen und aus diesen direkt eine Verteilerliste erzeugen, die im integrierten Newsletter Tool für den Versand genutzt werden kann. Weitere Auswertungen (Graphiken) nach der Anzahl der Mitgliederentwicklung über die letzten Jahre, welche Sportarten im Verein betrieben werden, etc. sind natürlich möglich; auf Vereinsebene sieht man nur die Daten des jeweiligen Vereins, als Kreisverband sieht man alle Daten seiner Vereine und als Verband sehe ich die o.g. Grafiken über alle meine Mitglieder.

Während der ersten Schulungen entstand der Wunsch bei den Benutzern die Mitgliederliste noch um einige Punkt zu erweitern:

  • Export-Funktionalität der Mitgliederliste in Form einer Excel-Datei. 
  • Import-Funktion einer Excel-Datei in die Mitgliederliste.
  • Export-Funktion der aktuellen Bestandsdaten in Form einer Excel-Liste mit gleichzeitigem Import in die Mitgliederliste.
  • Neben dem kompletten Handbuch gibt es auch innerhalb der Apps entsprechende Handbücher.

Alle aufgeführten Punkte sind bereits implementiert!