Tresor FAQ
Was ist der Tresor?

  • Ihr virtuelles Schließfach. 
  • Die Kernfunktion ist das Teilen von Dokumenten und Ordnern.
  • Der Tresor ist das Sicherheitsprodukt, das mit modernster Verschlüsselungstechnik nicht nur die gesetzlichen Regelungen einhält sondern übertrifft. 
  • Er ist der sichere Ort für Ihre Daten. 
  • Er bietet Ihnen selbst, Ihren Mitarbeitern und Mandanten, Ihren Geschäftspartnern und Ihrer Familie die einfachste und schnellste Lösung im digitalen Raum für den Austausch und die Aufbewahrung von personenbezogenen vertraulichen Dokumenten, Dateien und Ordnern.


Wird eine Software installiert?

Nein. Die Installation einer Software auf Ihrem Rechner ist dank der umfangreichen sehr guten und einfachen Funktionalität nicht erforderlich. Die Kommunikation erfolgt über einen externen Server in Deutschland.


Ist der Tresor mit anderer Anwaltssoftware kompatibel?

Der Tresor arbeitet unabhängig von anderer Software, die Sie auf Ihrem Rechner installiert haben. 


Wie sicher ist der Tresor?

Mittels einer modernsten Verschlüsselungstechnik und einer 128-Bit SSL-Verbindung zum Tresor verfügen Sie über ein individuelles, virtuelles Schließfach. Das ist so sicher wie Online-Banking. So einfach zu nutzen wie E-Mail.
Tresor bietet die höchste Geheimhaltung. Er ist eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, also eine direkte Kanzlei-zu-Mandant + Mandant-zu-Kanzlei-Verschlüsselung. Nur Sender und Empfänger kennen den Inhalt im Tresor. Die Datenspeicherung erfolgt in Deutschland.


Funktioniert der Tresor mit meinen Browsern?

Ja. Sie können mit den von Ihnen ausgewählten Browsern Bearbeitungen im Tresor ausführen.


Wie erfolgt die Einweisung?

Schulungen und Seminare sind nicht erforderlich. Im Tresor befindet sich die Direkthilfe als kontextsensitive Online-Hilfe.


Wieviel Arbeitsplätze können an den Tresor angebunden werden?

Es können beliebig viele Rechner mit dem Tresor verbunden werden.


Wie funktioniert die Handhabung?

Einfach und schnell. Wie in einem Tresorraum können Sie beliebig viele Schließfächer mit gekennzeichneten Ordnern einrichten. Legen Sie Dokumente und Dateien in die jeweiligen Ordner vom Tresor. Per e-Mail informieren Sie hierüber Ihren Mandanten. Er meldet sich im Tresor auf Ihrer Webseite an und hat den sofortigen Zugriff auf die Datei(en). Nach der Bearbeitung werden sie wieder in den Tresor gelegt und Sie erhalten dazu eine Mail. 
Wollen Ihre Mandanten Ihnen direkt persönliche und vertrauliche Informationen schicken, funktioniert das auch umgekehrt. 


Wie ist das Rollen- und Rechtesystem ausgelegt?

Zentraler Bestandteil vom Tresor ist die Implementierung eines einfach zu handhabenden Rollen- und Rechtesystems. Hier bestimmen Sie bedarfsgerecht und flexibel, wer was darf oder nicht darf. Es ermöglicht der Kanzlei eine rechtssichere, effiziente, wirtschaftliche digitale Kanzleiorganisation, in der alle Akten, Dateien und Dokumente nur noch elektronisch geführt werden. Keine Aktensuche mehr im Umlauf, Schreibbüro, Archiv oder sonst wo. Alle Berechtigte - und nur die - haben zeitgleich stets und ständig Zugriff auf die Akte. Das bildet die Basis, um alle Arbeiten in Ihrer Kanzlei aufeinander aufbauend abzubilden und die Übersicht zu bewahren. 

Die Vergabe von administrativen Rechten ermöglichet Ihnen, Verantwortlichkeiten in Ihrem Unternehmen deutlich abzubilden und umzusetzen. Jedem Benutzer können individuelle Nutzungsrechte eingerichtet werden. Global für das gesamte Projekt oder nur für einzelne Bereiche. Die Anwender wiederum können eigene neue Rollen anlegen und selber frei konfigurieren. Die Ordner und Unterordner für Sie, Ihre Kollegen, Mitarbeiter, Mandanten, Kunden und die Familie auf der Internet-Plattform richten Sie selber ein. In der Konfiguration des Rollen- und Rechtesystems legen Sie damit detailliert fest, wer Zugriff auf die Datenbank hat, wie die Verteilung der Dateien in verschiedenen Abstufungsgraden erlaubt ist und welche Rechte jede Benutzergruppe und die ihr zugehörigen Benutzer haben. Das garantiert maximale Sicherheit für die Nutzer.


Wie werden Sender und Empfänger über neue Inhalte im Tresor informiert?

Die Kommunikation über neue Nachrichten erfolgt direkt aus dem Tresor über den integrierten E-Mail-Account-Zugang des Absenders. Die Informationen für den Empfänger liegen dann bereits im Tresor. Ein unsicherer Versand als E-Mail-Anhang entfällt.


Auf welche Weise erfolgt der Zugang?

Der Zugriff erfolgt über Ihre Webseite mit Ihrem Logo (Branding). 


Was wird für den Zugang benötigt?

Nur ein Benutzernamen und ein Passwort.


Wie kommen die Dokumente und Dateien in den Tresor?

Per Copy & Paste. Sie kopieren die Unterlagen und Bilddateien auf Ihrem Rechner und fügen sie auf der Webseite des Tresors ein. 


Gibt es eine Kommentierungsfunktion für in den Tresor gelegte Dokumente?

Ja. Jeder Ordner und Unterordner, jede Datei und jedes Dokument kann mit einem Kommentar versehen werden.


Wie ist die Arbeitsplattform im Tresor ausgelegt?

Die Ordnerstruktur ist vorgegeben. Sie selbst legen ganz einfach zusätzlich beliebig viele Ordner, Unterordner, Register und beliebig viele passwortgeschützte Schließfächer für Ihre Mandanten an. 
Jeder hat einen eigenen geschützten Zugang.


Wie erfolgt die Kommunikation mit dem Tresor?

Tresorist kompatibel mit den bekannten Betriebssystemen wie Windows, Mac und Smartphone. Mit PC, Notebook, Tablet und Smartphone haben Sie weltweit Zugang mittels einer Internetverbindung und können von unterwegs Dokumente aufrufen, bearbeiten, einfügen und Verhandlungen führen.


Wie werden die Zugriffsrechte verwaltet?

Durch die Struktur der erweiterbaren Ordner und beliebig vieler Unterordner ist die Zugriffsrechteverwaltung sehr einfach. Der Empfänger sieht in seinem Tresor nur die für ihn bestimmten Ordner und Unterordner und hat folglich nur auf diese Zugriff. 


Kann man die Aktivitäten im Tresor verfolgen?

Ja. Nur der Berechtigte kann nach der Anmeldung im Tresor über den dort implementierten „gelben Stern“ täglich die Aktivitäten sehen, die seit seiner letzten Anmeldung erfolgten.


Kann man mit seinem mobilen Endgerät von unterwegs auf den Tresor zugreifen und ihn bearbeiten?

Ja. Egal wo Sie sich weltweit gerade befinden. Sie können mit einer Internetverbindung jederzeit auf den Tresorzugreifen, sich einloggen und den Inhalt bearbeiten.


Wer nutzt den Tresor?

Schon seit 17 Jahren wird der Tresor von einigen tausend Anwendern genutzt. Durch
Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Sachverständige und deren Mandanten.


Sind besonders relevante Informationen im Tresor schützbar?

Ja. Durch eine 2-Wege Authentifizierung mittels Vergabe eines eigenen Kennworts im Schließfach. Dadurch ist die optionale zusätzliche individuelle Verschlüsselung möglich und damit sind solche Inhalte doppelt geschützt. Das funktioniert wie eine Geldkassette im Bankschließfach. Hier liegen nicht nur Prozessvorgänge, Klagen und Urteile… Weder der Betreiber des Tresor noch Behörden haben zu solcher Kennung einen Zugang. Zusätzlich kann innerhalb des Tresors jedes Dokument (Datei) mit einem individuellen Schlüssel gesichert werden.


Wofür ist der Tresor nutzbar?

Für Schriftsätze und Urteile.

Als Notfallkoffer.

Richten Sie sich für Ihre relevanten Daten Ihren Notfallkoffer ein und verschlüsseln Sie sie zusätzlich im Tresor, wie bei einer Geldkassette im Schließfach. Nur Sie und Berechtigte haben den Notfallschlüssel dazu. Vorbeugung bei Brand, Wasser, Sturm, Diebstahl, Beschlagnahme und Vandalismus. Verträge. Testament. Vorsorgevollmacht. Generalvollmacht. Versicherungs- und Immobilienunterlagen. Passwörter. Bilanzen. Bankdaten, Ausweise und vieles mehr.Für die persönliche Vorsorge für sich und auf Wunsch Ihrer Mandanten richten Sie die spezielle Notfallakte ein. Hier werden schützenswerte Bank- und Vermögensdaten, Immobilienunterlagen, Kontoauszüge, Kreditkartennummern, Kopien von eingescannten Legitimationsurkunden, Depotzugang, Testament, Patientenverfügung etc. hinterlegt und Privatsphären geschützt. 
Auch Jahresabschlüsse, Steuererklärungen, Steuerbescheide, Finanz- und Lohnbuchhaltungsauswertungen, Geschäfts- und Gesellschaftsverträge, Miet-, Leasing-, Kauf-, Darlehens-, Versicherungs- und Arbeitsverträge, Auktionsrechnungen, Patente und Lizenzen, Gutachten, Adressenliste, Notfallpläne, Bilder von wertvollen Kunstgegenständen und Schmuck, Fotos, Filme, Musik, Grafiken, Benutzernamen und Passwörter, Urkunden und Zeugnisse u.v.m. sind hier vertraulich und sicher aufbewahrt mit jederzeitigem Zugriff. Weltweit. Rund um die Uhr.

Als perfekte Mobilitätslösung

Sie brauchen weder Akten bei Gericht, noch am Feierabend, im Urlaub oder bei Verhandlungen, weil Sie auf alle relevante Dokumente via Computer (Laptop, Tablet, etc.) rund um die Uhr Zugriff haben auf die im Tresor hinterlegten Daten, Dateien. Diese Mobilitätslösung erlaubt es jedem Berichtigten, von überall auf seine Akten zuzugreifen und zu bearbeiten. Egal wann und wo Sie was begonnen haben und weiter bearbeiten. Auf jede im Tresor abgelegte Veränderung haben Berechtigte Zugriff. 

Die berechtigten Mitarbeiter sehen so welche Arbeiten erledigt bzw. unerledigt sind. Das digitale Diktat mittels Spracherkennung kann das Sekretariat oder der Empfänger im Tresor aufrufen. Per Mausklick werden Fristen und Wiedervorlagen kontrolliert. Und ja, sollte Ihr Endgerät verloren gehen, brauchen Sie keine Sorge um die im Tresor liegenden vertraulichen Daten zu haben. Die perfekte elektronische interne und externe Kommunikation wo immer Sie wollen.


Worin unterscheidet sich der Tresor im Vergleich zu anderen Speichermedien?

CD’s und DVD’s, USB-Sticks und Festplatten haben nur eine begrenzte Haltbarkeit. Im Tresor sind Ihre Dateien dagegen langfristig und unabhängig vor dem technischen Wandel sicher.


Wie lauten die aktuellen behördlichen Vorgaben?

Der Versand von schutzbedürftigen vertraulichen Daten in unverschlüsselten E-Mails und E-Mail-Anhängen entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben, weil sie als offenes Buch gelten.
Spätestens seit 25.05.2018 dürfen für die Kommunikation auch nach neuer EU-DSGVO solche personenbezogenen Daten nicht mehr unverschlüsselt über das Internet verschickt werden. 
Die Kontrolldichte von Aufsichtsbehörden nimmt zu. Damit auch die Gefahr von empfindlich hohen Geldbußen.


Welche gesetzlichen Anforderungen erfüllt der Tresor?

Der Tresor ist die rechtskonforme digitale Lösung für die gesetzlichen Grundsätze für die Verarbeitung und Sicherheit personenbezogener Daten:

EU-DSGVO - Europäische Datenschutz-Grundverordnung
BDSG - Bundesdatenschutzgesetz (neu)
§ 203 StGB - Strafgesetzbuch

Datenschutz und Datensicherheit werden beim digitalen Austausch von Mandantendaten häufig immer noch zu wenig beachtet. Die Gesetzgeber verlangen aber größte Sorgfalt, dass personenbezogene und sensible vertrauliche Daten im virtuellen Datenraum ausreichend geschützt werden, damit kein Missbrauch möglich ist. Die Daten müssen nicht nur sicher übertragen werden. Sie müssen auch entsprechend verarbeitet und gespeichert werden. 
Riskieren Sie keine Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche, Abmahnkosten und/oder Strafen gegen Ihre digitale Nutzung personenbezogener Daten von Betroffenen. 

Denn: Mit dem Tresor entfällt der Versand von Daten und Dokumenten über das Internet. Weder verschlüsselt noch unverschlüsselt. Sie brauchen auch keinen im Ausland liegenden cloudbasierten Server mit dessen Risiken bei der Wahrung von Datenschutz und Datensicherheit. In Ihrer eMail-Nachricht an den Empfänger steht nur: „Sie haben neue Nachrichten.“ Fertig. So ist ein unerlaubter Datenzugriff von unberechtigten Dritten unmöglich. Das funktioniert natürlich genauso auch umgekehrt.


Wie kann ich die Probleme der Datensicherheit mit Hilfe des Tresors lösen?

Mit dem Tresor verfügen Sie als Absender und als Empfänger solcher relevanten Daten über eine einfach zu nutzende Internetplattform. 
Nutzen Sie die Digitalisierung als Chance und optimieren Sie Ihre Betriebsabläufe auf datensicherer Basis mit allen entsprechenden Vorteilen.


Was verpasse ich, wenn ich die Vorteile des Angebots nicht in Anspruch nehme? 

Diese Vorteile: 

  • Der rechtssichere Datentransfer von personenbezogenen Daten und Dateien über das Internet.
  • Sie, Ihre Mitarbeiter, Mandanten, Geschäftspartner und die Familie werden profitieren.
  • Der Tresor ist der sichere Ort für Ihre vertrauliche Kommunikation. 
  • Sie erreichen für sich und alle Nutzer sehr wertvollen Zeitgewinn, der geldwerten Vorteil verschafft und anders gewinnbringend eingesetzt werden kann. So optimieren Sie Ihre Betriebsabläufe nachhaltig.
  • Sie brauchen statt Akten nur einen Internetzugang zum Tresor. Für Ihre Verhandlungen beim Mandanten. Im Gericht. Bei Banken, Behörden und Unternehmen. Auch Ihre Vertragspartner werden diesen papierlosen Austausch von vertraulichen Informationen zu schätzen wissen.
  • Reisen Sie ohne Aktengepäck. Ihre Daten sind weltweit gesichert und verfügbar.
  • Der papierlose Austausch aller im Tresor hinterlegten Daten führt zu Ersparnissen bei Papierverbrauch, Druckkosten, Versand und Porto.


Ist der Speicherplatz erweiterbar?

Ja. Den Umfang der Daten und damit die Größe des Speicherplatzes bestimmen Sie selbst.


Welche Vertragslaufzeit ist vorgegeben?

Es gibt keine feste Vertragslaufzeit.


Was kostet der Tresor?

Nur monatlich 99,00 Euro, zzgl. MwSt.


Kann man den Tresor testen?

Ja. Auf der Webseite „https://www.edv-beratung-doelle.de/Kontakt“ können Sie einen kostenlosen Testzugang für 4 Wochen anfordern. Jetzt einfach ausprobieren!



Wer beantwortet mir weitere Fragen zum Tresor?

Fragen zum Tresor beantwortet Ihnen gern der Datenschutz-Experte

Hans-Peter Dölle
EDV-Beratung Dölle
Moerser Str. 103
40667 Meerbusch

Telefon.: 02132 - 91 11 02
Internet: https://www.edv-beratung-doelle.de/